Sie sind hier

Fehlermeldung

Notice: Undefined index: HTTP_X_FORWARDED_HOST in include_once() (line 571 of /is/htdocs/wp1107461_T3I5LPT8UZ/webpro/www.kinolichtart3/sites/default/settings.php).

HEAL

Die Dokumentation der Regisseurin Kelly Noonan Gores nimmt uns mit auf eine wissenschaftliche und spirituelle Reise, auf der wir entdecken, dass unsere Gedanken, Überzeugungen und Emotionen einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit haben und wir die Fähigkeit besitzen, zu heilen. Die neuesten Studien zeigen, dass wir nicht unveränderbaren Genen ausgeliefert sind und auch nicht gleich erschreckenden Prognosen vertrauen sollten. Vielmehr haben wir mehr Kontrolle über unsere Gesundheit und über unser Leben, als uns beigebracht wurde.

Heal bietet nicht nur Einblick in die Köpfe der führenden Wissenschaftler und spirituellen Lehrmeister, sondern folgt auch drei Menschen in ihrem Heilungsprozess, bei dem viel auf dem Spiel steht. Heilung kann extrem komplex und extrem persönlich sein, aber sie kann auch spontan innerhalb eines Moments erfolgen. Durch diese inspirierenden und emotionalen Geschichten finden wir heraus was funktioniert, was nicht, und warum.

Mit Dr. Joe Dispenza, Dr. Bruce Lipton, Dr. Depak Chopra, Anthony Williamson, Anita Moorjani, Dr. Michael Beckwirth, Gregg Braden uvm.

 

"HEAL zu sehen war eine transformative Erfahrung. Es gab mir eine neue Wertschätzung für die unglaubliche Kraft des Geistes und unserer eigenen Fähigkeit unsere Gesundheit zu verändern."

– Mira Sorvino, Schauspielerin
 

Nachbericht

Heal – ein Film über die Kraft des Geistes

 

Vergangenen Sonntag, den 5. Mai, hatte das Kinoprojekt „KinoLichtart“ wieder ein besonderes Filmevent im Kinopolis Main-Taunus-Zentrum organisiert. Der Film „Heal“ über die Kraft des Geistes und die Möglichkeit der Selbstheilung zog viele Besucher in die regelmäßige Filmmatinée. Im anschließenden Filmgespräch mit einer ehemals von einer Krebserkrankung Betroffenen konnten viele wertvolle Informationen und Gesundheitstipps ausgetauscht werden.

Nach einer Untersuchung von Kelly Turner, Ph. D. und New York Times Bestseller Autorin, („9 Wege in ein krebsfreies Leben“) gibt es neun Faktoren, welche die von ihr befragten ehemaligen Krebspatienten mit einer Radikalemission gemeinsam hatten. Davon sind lediglich zwei im Bereich der Ernährung anzusiedeln wie z. B. radikale Ernährungsumstellung und Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und Kräutern. Die anderen Bereiche, in denen die ehemaligen Erkrankten ihr Leben radikal geändert haben, sind im Bereich des Mentalen, Emotionalen und Spirituellen zu finden, wie z. B. die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen, nur noch seiner Intuition zu folgen, unterdrückte Emotionen freizulassen und ein starkes Warum für das Leben zu finden.

Im Film wird gezeigt, wie Gedanken, Überzeugungen und Emotionen einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit haben und dass wir die Fähigkeit besitzen, uns selbst zu heilen. Namhafte Experten auf ihren Fachgebieten zeigen im Film auf, dass wir nicht unveränderbaren Genen ausgeliefert sind und auch nicht gleich erschreckenden Prognosen vertrauen sollten. Vielmehr haben wir mehr Kontrolle über unsere Gesundheit und über unser Leben, als uns beigebracht wurde.

Der Film „Heal“ gibt nicht nur Einblick in die Erkenntnisse führender Wissenschaftler und spiritueller Lehrmeister, sondern folgt auch drei Menschen in ihrem Heilungsprozess, bei dem viel auf dem Spiel steht. Heilung kann sehr komplex und persönlich sein, aber auch innerhalb eines Momentes erfolgen. Die inspirierenden Geschichten zeigen, was funktioniert und was nicht und warum.

Der Film fand großen Anklang beim Publikum und im Anschluss konnten sich die Zuschauer noch austauschen und sich auch am Infostand von Daniela Döring vom „Raum für ENTfaltung“ zu der im Film erwähnten Heilmethode „EFT“ informieren.

Besonders berührte das Feedback einer Zuschauerin über die Heilung ihrer MS-Erkrankung. Sie hatte viele Vorschläge/Methoden aus dem Film angewandt und es so geschafft, wieder gesund zu werden.