Sie sind hier

Das Blaue Juwel

Aus aktuellem Anlass für das Lichtstadtprojekt Frankfurt zeigen wir den Film “Das Blaue Juwel” am 18. Mai 2014

 

Infotext Lichtstadtprojekt

Tief berührt von dem Film "Das blaue Juwel" entstand die Idee aus Frankfurt eine Lichtstadt entstehen zu lassen.

Wir sind eine Kerngruppe von 6 Personen mit unterschiedlichem Hintergrund, die sich gefunden haben um dieses Projekt mit vielen weiteren Menschen umzusetzen.

Intuitiv ergeben sich Orte an denen Kristalle platziert werden dürfen. Diese dienen als Transformatoren und tragen dazu bei, das Bewusstsein der Stadt zu erhöhen und den Weg für eine neue Zeit zu ebnen.

Es soll zu Freude, Liebe und zum kollektiven Einheitsbewusstsein beitragen. Jeder einzelne Mensch hat eine strahlende Sonne in sich und es gilt diese zu erkennen und in vollem Antlitz erscheinen zu lassen.

Wir laden Dich ein, mit uns den Film „Das blaue Juwel“ im Kino Lichtart zu schauen, der uns zu diesem Projekt inspiriert hat.

Du bist herzlich dazu eingeladen Deine Sonne erstrahlen zu lassen und mit uns gemeinsam die Welt zu einem leuchtenden Planeten werden zu lassen.

Weitere Informationen findest Du auf unserer Homepage und in unserem Newsletter:

www.lichtstadtprojekt.net

Für Fragen sind wir erreichbar unter:

mail@lichtstadtprojekt.net

Lasst uns dem Auftrag folgen...

und lasst uns gemeinsam die Welt verändern:

 

Wir alle leben in einer Zeit der großen Umbrüche und des Wandels, sei es
unser Klima, unser Wirtschafts- und Finanzdenken. Umbrüche in
partnerschaftlichen Beziehungen – in unserer Arbeitswelt.
Strukturen, die uns bisher gehalten haben, scheinen sich aufzulösen,
werden von uns in Frage gestellt. Vieles ist dadurch außer Balance geraten.
Und so werden im Film „Das Blaue Juwel“ neue Lösungsvorschläge angeboten,
wieder in diese Balance zurückzufinden. Eine Balance, die so wichtig ist,
um in Frieden leben zu können, was sich doch letztendlich jeder einzelne von uns wünscht.
In Frieden mit sich selbst, in Frieden mit seiner Partnerschaft, seinen Mitmenschen und schließlich in Frieden und Balance mit unserer Erde, auf der wir alle leben. Denn es gibt keine Erde Nummer 2; Es gibt keine Erde Nummer 3;
Es gibt nur eine Erde für uns alle.

Und wie würde unsere Welt aussehen, wenn der Mensch erkennen würde,
dass er und die Erde eins sind. Dass wir Menschen aus den gleichen "Materialen"
bestehen wie ein Vulkan oder eine Regenwolke, dass der Puls der Erde
gleich mit dem Herzschlag des Menschen ist.
Dass wir Menschen auch noch geistige, bewusste Wesen sind mit freiem Willen -
die jederzeit Verantwortung für ihr Handeln gegenüber sich selbst und der Erde übernehmen können.

Wenn der Mensch wieder diese Einzigartigkeit in sich erkennt und versteht wie wichtig er und jeder Einzelne von uns ist, was für eine liebevolle Welt könnten wir uns gemeinsam erschaffen.

Regie: Oliver Hauck

Darsteller: David K. Miller, Roger Nelson, Pepper Lewis

Genre: Dokumentation

Produktionsjahr: 2011

Länge: 105 Min.

Altersfreigabe (FSK): 12